Bezirksevangelist Thorsten Junk (mit Schürze) im Kreise der Wiesecker Amtsträger Gießen-Wieseck. Am Silvestermorgen, den 31. Dezember 2017 versammelten sich die Gläubigen der neuapostolischen Kirchengemeinde Gießen-Wieseck um den Gottesdienst zum Jahresabschluss zu feiern. Bezirksevangelist Thorsten Junk besuchte die Gemeinde und legte seiner Predigt das Bibelwort „Denn ich will den Namen des Herrn preisen. Gebt unserm Gott allein die Ehre! Er ist ein Fels. Seine Werke sind vollkommen; denn alles, was er tut, das ist recht. Treu ist Gott und kein Böses an ihm, gerecht und wahrhaftig ist er.“ (5. Mose 32,3.4) zugrunde. In seinen Ausführungen wies er auf die Motivation hin, die jeden Christen beflügeln sollte, in die Gemeinschaft mit Gott zu treten. „Gott liebt dich. Du bist ihm wichtig und er braucht dich.“ so der Bezirksevangelist.

Nach der gemeinsamen Feier des letzten Abendmahles für das Jahr 2017 beendete Bezirksevangelist Junk den Festgottesdienst mit Gebet und Segen. Anschließend bedankte sich Gemeindevorsteher Jörg Stommel für die jahrelange Betreuung der Wiesecker Gemeinde durch den Bezirksevangelisten. Thorsten Junk wird mit Beginn des neuen Jahres den Gießener Kirchenbezirk verlassen. Mit seiner Ordination zum Bezirksältesten am 14. Januar 2018 in Marburg wird er die Leitung des dortigen Kirchenbezirks übernehmen. Als Zeichen der Dankbarkeit überreiche Jörg Stommel einen Präsentkorb, der unter anderem eine Schürze für den passionierten Hobbykoch Thorsten Junk enthielt.

(Text: W. Rock, Foto: U. Rock)

Monatsplakat Oktober

Monatsplakat Oktober