Wiesecker Wanderer auf dem Stöckerkopf Gießen-Wieseck. Aufgrund einer Einladung machten sich am Freitag, den 17. August 2018, rund 40 Mitglieder der neuapostolischen Kirchengemeinde in Gießen-Wieseck per Bus auf den Weg, um ein Wochenende in Freudenstadt im Nordschwarzwald zu verbringen.

Die Teilnehmer zwischen 11 und 82 Jahren bezogen im „Haus Schwarzwaldsonne“, einem christlich geführten Tagungsgästehaus mit Selbstversorgung, Quartier und wurden von den Gastgebern mit einer Brotzeit mit Schwarzwälder Schinken und weiteren regionalen Köstlichkeiten willkommen geheißen.

Bei strahlendem Sonnenschein erklomm die Reisegruppe am Samstag den Baiersbronner Hausberg Stöckerkopf, welcher je nach Kondition per Sessellift oder auf zwei Wanderwegen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bewältigt wurde. Auf der 777 Meter hoch gelegenen Glasmännlehütte erwartete die Gruppe eine sensationelle Panorama-Aussicht ins Baiersbronner Tal und die Möglichkeit, eine Vesper zu sich zu nehmen.Wandergruppe auf dem Weg zum Gipfel

Der Abstieg wurde durch den beliebten Schnapsbrunnen zu einem kurzweiligen Erlebnis, wo sich an den Bränden einer Baiersbronner Brennerei gütlich getan wurde. Ein paar Unerschrockene wagten die Abfahrt mit Mountain-Carts über die naturbelassene Piste und wurden unter Jubel und Applaus an der Talstation empfangen.

Reisegruppe auf dem Freudenstädter Marktplatz Auf dem Marktplatz in Freudenstadt, welcher als größter umbauter Marktplatz Deutschlands gilt und dessen Grundriss einem Mühlebrettspiel nachempfunden ist, erwartete die Reisegruppe eine Stadtrundfahrt über den Kienberg im Kurbähnle. In der winkelhakenförmig erbauten Stadtkirche, stimmten die Reisenden spontan zwei Choräle an, an denen sich die Zuhörer erfreuten.

Nach einem Grillabend mit schmackhaftem Fleisch aus einer örtlichen Schinkenmanufaktur und liebevoll zubereiteten Salaten der Gastgeberfamilie, sanken die Teilnehmer ermüdet von einem angefüllten Tag in die Betten.

Zum Gottesdienst in der neuapostolischen Kirchengemeinde Freudenstadt-Wittlensweiler begrüßte am Sonntagmorgen der Bezirksvorsteher des Kirchenbezirkes Freudenstadt, Markus Haist, die Gäste aus Gießen-Wieseck. Die Wiesecker verstärkten stimmgewaltig den Gemeindechor und trugen so zu einer schönen Umrahmung des Gottesdienstes bei.

Die Gemeinde Wittlensweiler zeigte sich als hervorragender Gastgeber und so durften sich alle im Anschluss mit Fingerfood, warmen und kalten Getränken stärken und sich an einem gemütlichen Beisammensein erfreuen, welches genügend Zeit zum Kennenlernen und Austausch ließ.

Zum Mittagessen kehrte die Reisegruppe im traditionsreichen „Hotel Gasthof Blume“ in Baiersbronn-Obertal ein, wo bereits im Jahr 1954 die Spieler der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zu Gast waren. Nach einer herzlichen Verabschiedung, traten die Wiesecker die Heimreise nach Gießen an.

Bestärkt vom generationsübergreifenden Gemeinschaftserleben am Wochenende, beschlossen die Gemeindemitglieder, dass dies bestimmt nicht der letzte mehrtägige Ausflug war und sprachen sich für eine Gegeneinladung der Freudenstädter ins schöne Hessenland aus.

(Bericht: Y. Brandts, Foto: H. Kind)

Monatsplakat Oktober

Monatsplakat Oktober