Hungener Winterwanderer Hungen. Unter dem Motto „Geschichte erwandern, Gemeinschaft erleben, Glauben erfahren“ machten sich am vergangenen Sonntagnachmittag, den 29. Januar 2017 über 40 Wanderlustige aus der neuapostolischen Kirchengemeinde Hungen auf, um bei winterlichen Temperaturen gemeinsam die heimische Naturlandschaft zu erkunden. Vom Treffpunkt an der Hungener Gesamtschule führte die diesjährige Route auf Feld- und Waldwegen vorbei an Schutzhütten und Ruhebänken durch das idyllische Naherholungsgebiet „Drei Teiche“. Auf dem gut begehbaren und ausgeschilderten Lutherweg, der historische Orte verbindet und durch erlebnisreiche und abwechslungsreiche Landschaften führt, folgten die Wanderer den Spuren des Reformators.

Nach einer knappen Stunde erreichte die Gruppe die Raststation an einem Waldparkplatz. Dort wurden die Wanderer mit Getränken versorgt. Dann ging es weiter nach Nonnenroth zum ehemaligen Rathaus des Dorfes. Dort stieß die Wandergruppe auf den französischen Reformator Calvin. Im vergangenen Jahr erzielte die evangelische Kirchengemeinde Nonnenroth überregionales Aufsehen, als sie außer Luther auch Calvin und den 'Menschen der Postmoderne' sowie den 'Guten Hirten' von weißrussischen Künstlern aus vier Eichenstämmen aus dem Hungener Stadtwald schnitzen ließ. Eine dort aufgestellte Infotafel erklärt unter anderem, warum Nonnenroth und einige Gemeinden reformierte und nicht lutherische Kirchengemeinden sind.

Der rund zweistündige Fußmarsch endete dann mit einer Einkehr in der beliebten Nonnenröther Gaststätte „Amigo Mijo“, wo die Wanderer bereits von weiteren Gemeindemitgliedern und Freunden erwartet wurden. Bei einem reichhaltigen Buffet fand in fröhlicher Runde ein schöner Winternachmittag seinen Abschluss.

(Bericht: W. Rock, Foto: J. Metz)

Monatsplakat Dezember

Monatsplakat Dezember