Bischof Axel Münster Pohlheim. Am vergangenen Mittwoch, den 18. Januar 2017 besuchte Bischof Axel Münster (Lauterbach) die neuapostolische Kirchengemeinde in Pohlheim und feierte mit den Gläubigen in der Kirche an der Fahrtgasse den Abendgottesdienst. Der Gemeindechor unter der Leitung von Manuel Timm setzte dabei die musikalischen Akzente.

Bischof Münster legte seiner Predigt das Bibelwort „Das Himmelreich gleicht einem Schatz, verborgen im Acker, den ein Mensch fand und verbarg; und in seiner Freude ging er hin und verkaufte alles, was er hatte, und kaufte den Acker. Wiederum gleicht das Himmelreich einem Kaufmann, der gute Perlen suchte, und als er eine kostbare Perle fand, ging er hin und verkaufte alles, was er hatte, und kaufte sie.“ (Matthäus 13,44–46) zugrunde. „Jesus zeigte mit den beiden Gleichnissen, dass es wichtig ist, das gefundene Heil in Jesus Christus zu erkennen und alles daranzusetzen, um es zu besitzen.“ so der Bischof. Weiter sagte er: „Es ist heute die Hauptaufgabe eines jeden Christen, das Heil im Evangelium Christi zu bewahren.“

Bezirksevangelist Ulrich Steller (Linden) unterstrich die Ausführungen des Bischofs in einer Predigtzugabe. „Wichtig ist dabei den wahren Wert des Evangeliums zu erkennen und dann die richtigen Prioritäten zu setzen.“ so Bezirksevangelist Steller.Blick in den Chor

Nach der gemeinsamen Abendmahlsfeier, bei der jedem Gläubigen eine konsekrierte Hostie gereicht wurde, beendete Bischof Münster den Festgottesdienst mit Gebet und Segen. Anschließend verabschiedete er sich noch persönlich von jedem der Gottesdienstbesucher.

(Bericht und Foto: W. Rock)

Monatsplakat Oktober

Monatsplakat Oktober