Apostel Jens Lindemann (links) mit Priester Dieter Schmidt Siegen. In einem Festgottesdienst, der am Mittwoch den 30. August 2017 in der Zentralkirche an der Koblenzer Straße in Siegen stattfand, verabschiedete Apostel Jens Lindemann (Linden/Hessen) Priester Dieter Schmidt aus der Gemeinde Siegen nach Erreichen der Altersgrenze in 2016 nun in den wohl verdienten Ruhestand. In seinen Dankesworten hob Apostel Lindemann hervor, dass der glaubensstarke Priester seine Aufgaben in der Gemeinde mit großer Sorgfalt und Fürsorge für die Gemeindemitglieder erfüllt hat. Bezirksältester Gerald Czub (Wenden) schloss sich für die Gießener Bezirksleitung dem Dank des Apostels an und übereichte als Zeichen der Dankbarkeit einen Blumenstrauß.

Dieter Schmidt wurde 1978 von Apostel Rudolf Schilling (Kassel) in Siegen-Weidenau zum Unterdiakon und 1983 zum Diakon ordiniert. Bezirksapostel Klaus Saur (Karlsruhe) ordinierte ihn 1987 schließlich zum Priester. In diesem Amt verkündigte er das Wort Gottes und übte die Seelsorge in der Gemeinde aus. Dazu gehörte es, den Gemeindemitgliedern nahe zu sein, sie regelmäßig aufzusuchen und ihnen mit Trost und Gebet zur Seite zu stehen. Zudem führte er regelmäßig bei den Kranken Besuche durch und feierte mit ihnen das Heilige Abendmahl. Auch in der Kinderseelsorge war er rund 15 Jahre als Lehrer in der Sonntagschule tätig.

Seit seiner frühsten Jugend ist Priester Schmidt begeisterter Sänger und sang in den unterschiedlichsten Chören der Gemeinde und des Kirchenbezirkes. Durch seine Amtstätigkeit blieb ihm jedoch dafür zuletzt zu wenig Zeit.

Nach seinem Volks- und Betriebswirtschaftsstudium war Dieter Schmidt beruflich im IT-Bereich größerer Industrieunternehmen tätig. Er wohnt in Wilnsdorf, ist verheiratet und Vater von 3 Töchtern. Mit besonderer Freude schaut er auf seine 3 Enkelkinder und freut sich darauf, zukünftig mehr Zeit mit ihnen verbringen zu können.

(Bericht: W. Rock, Foto M. Beitzel)

Monatsplakat Dezember

Monatsplakat Dezember